Ev. Luth. Kirchengemeinde Neukalen  >  Über die Kirchengemeinde  >  Unsere Kirchen und das Pfarrhaus
Kirche Schorrentin
Kirche Neukalen
Friedhofskapelle Schlakendorf
Pfarrhaus Neukalen

In unserer Gemeinde gibt es zwei Kirchen - eine in der Kleinstadt Neukalen und eine in Schorrentin, außerdem befindet sich in Schlakendorf eine schmucke kleine Friedhofskapelle.
 

Die Kirche in Neukalen ist ein einschiffiger gotischer Ziegelbau. Sie wurde von 1285 bis 1290 erbaut und Johannes dem Täufer gewidmet. Altar, Kanzel und Orgel sind Schnitzwerke aus der Renaissance. Besonders wertvoll ist der Altar (1610). Er nimmt die gesamte Ostseite der Kirche ein. Seine Bilder und Figuren erzählen die Leidens- und Auferstehungsgeschichte Jesu. Auffallend sind zwei sehr große Holzfiguren von Adam und Eva. Als Besonderheit findet man in kleinen Schriftfeldern das Glaubensbekenntnis auf Plattdeutsch.

Die Baumannorgel (1739-42) ist die drittälteste Orgel Mecklenburgs. Sie wurde 2003 das letzte Mal restauriert und wird seitdem regelmäßig gespielt und zu Konzerten genutzt.

Die Dorfkirche in Schorrentin ist vermutlich zwischen 1230 und 1260 gebaut worden. Sie ist den beiden Märtyrern Mauritius und Dionysius geweiht. Ein besonderes Schmuckstück der Kirche ist auch hier der Altar (1890). Das Altarbild stellt Jesus im Garten Gethsemane dar. Es war das Geschenk eines Ministers von Levetzow aus Lelkendorf. Die Winzerorgel stammt aus dem Jahre 1860.


Das Pfarrhaus unserer Gemeinde befindet sich in Neukalen am Markt. Es ist nach einem Stadtbrand 1779 erbaut worden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Flyer zu den beiden Kirchen.

Copyright @Kirchgemeinde Neukalen